Kategorien
Digital Marketing Magazin

7 praktische Tipps für Marketingtexte, die konvertieren

Darum gehts

Marketingtexte werden mit der Absicht geschrieben, direkt oder indirekt bestimmte Unternehmensziele zu erreichen. Firmen erzielen bessere Ergebnisse, wenn sie Zeit in kundenzentrierte Texte investieren, statt die immer gleichen Floskeln in ihren Werbetexten zu wiederholen. Hier sind die besten Tipps für das Schreiben von kundenzentrierten Texten und wie diese Marken und Unternehmen aufwerten können, indem die Texte konkret auf Bedürfnisse und Sprache der Kunden eingehen. Denn: kundenzentrierte Marketingtexte konvertieren besser und zahlen dadurch letztlich auch wieder in die Unternehmensziele ein.

  • Verwende nutzenbasierte Werbebotschaften
  • Sei spezifisch
  • Sprich die Kunden gezielt an, die du erreichen willst
  • Nutze „Nutzenaufforderung“ statt“ Handlungsaufforderung“
  • Schreibe für einen einzigen Leser
  • Unterbreche lange Textblöcke in appetitanregende Häppchen
  • Sprich die Sprache deines Kunden

1) Verwende nutzenbasierte Werbebotschaften

Sprich weniger über dein Produkt und mehr über den Mehrwert, den dein Produkt dem Konsumenten bringt. Menschen wollen keine schöne Pfanne. Sie wollen ein leckeres Steak:

Mehrwert und Nutzen verkaufen im Marketing - With Love, Hülya
Nutzenbasiertes Messaging. Beispiel: Meme von With Love, Hülya

2) Sei spezifisch

Werbetexte und Landingpages sind voll von unbelegten, pauschalen Behauptungen: „mehr, einfacher, schneller …“

Wenn du dich abheben willst, sei spezifisch. Spezifische Aussagen lassen sich nicht so einfach widerlegen und schaffen Vertrauen:

Werde spezifisch im Copywriting. Beispiel: Nesquik
Sei spezifisch im Copywriting. Beispiel: Nesquik Getränke mit weniger Zucker als Konkurrenz.

3) Sprich die Kunden gezielt an, die du erreichen willst

Menschen schenken Aufmerksamkeit, wenn sie wissen, dass etwas speziell für sie ist:

Sprich die Kunden gezielt an, die du erreichen willst. Beispiel: Sunrise Mobile Abo für Junge.
Sprich die Kunden gezielt an, die du erreichen willst. Beispiel: Sunrise Mobile Abo für Junge.

„Was? Die haben ein Angebot speziell für alle unter 30? Ich bin unter 30! Vielleicht sollte ich dieses Angebot auch nutzen…“

4) Nutze „Nutzenaufforderung“ statt“ Handlungsaufforderung“

Jeder kennt Handlungsaufforderungen auf Buttons wie „Jetzt loslegen“ „Mehr erfahren“. Diese sind allerdings in vielen Fällen nur wenig aussagekräftig. Buttons, die den Wert in Bezug auf die Aktion verstärken, performen normalerweise besser. „Beginne öfters zu gewinnen“ ist verlockender als „Melde dich jetzt an“:

Call-to-Value statt Call-to-Action. Beispiel: Metafy fordert Kunden auf, öfters zu gewinnen.
Call-to-Value statt Call-to-Action. Beispiel: Metafy fordert Kunden auf, öfters zu gewinnen.

Metafy bietet Gamern erfahrene Coaches auf professionellem Niveau an, dank denen sie mit Privatstunden ihr Gameplay verbessern können. Der Nutzenaufforderung lautet dementsprechend „Start Winning More“.

5) Schreibe für einen einzigen Leser

Wenn du einen Artikel schreibst, sprichst du nicht zu Tausenden von Menschen gleichzeitig. Du sprichst mit der einzelnen Person, die deine Website, deinen Beitrag oder deine Anzeige liest. Also schreibe auch dementsprechend.

Ein informeller Ton sowie die direkte und persönliche Ansprache deiner Nutzer („Du“) macht einen grossen Unterschied:

Schreibe für einen einzigen Leser. Beispiel: Mailchimp spricht seine Nutzer persönlich, direkt und informell an.
Schreibe für einen einzigen Leser. Beispiel: Mailchimp spricht seine Nutzer persönlich, direkt und informell an.

6) Unterbreche lange Textblöcke in appetitanregende Häppchen

Bei besser konvertierenden Texten geht es sowohl um das Umverpacken wie auch um das Umschreiben.

Der menschliche Verstand bevorzugt „4 einfache Schritte“ gegenüber „zwei langen Absätzen“:

Keine lange Textblöcke. Beispiel: Klara.ch erklärt ihr Business in 4 einfachen Schritten.
Keine lange Textblöcke. Beispiel: KLARA erklärt ihr Business in 4 einfachen Schritten.

7) Sprich die Sprache deines Kunden

Dein Text sollte sich so lesen, als hätte dein Kunde ihn geschrieben.

Vergleiche die Selbstbeschreibungen von Etsy und Amazon Handmade (zwei Konkurrenten im Bereich E-Commerce für handgemachte Produkte):

Die Sprache von Etsy spiegelt die Unabhängigkeit, Kreativität und Fantasie ihrer Kunden wider. Amazons Stimme klingt wie die ihrer Buchhaltungsabteilung:

Die Sprache von Etsy spiegelt die Unabhängigkeit, Kreativität und Fantasie ihrer Kunden wider. Amazons Stimme klingt wie die ihrer Buchhaltungsabteilung:

Amazon HandmadeEtsy
Nur für KunsthandwerkerCommunity, die Gutes bewirkt
Bewerbungs- und AuditprozessBringt Menschen zusammen
Verkaufsgebühr von 12%Unabhängige Kreative
Benutzerdefiniertes ProfilEtwas anbieten, das ihnen wirklich
am Herzen liegt
Benutzerdefinierte URLAussergewöhnliche Artikel
Sicher

Fazit

  • Verwende nutzenbasierte Werbebotschaften
  • Sei Spezifisch
  • Sprich die Kunden gezielt an, die du erreichen willst
  • Nutze „Nutzenaufforderung“ statt“ Handlungsaufforderung“
  • Schreibe für einen einzigen Leser
  • Unterbreche lange Textblöcke in appetitanregende Häppchen
  • Sprich die Sprache deines Kunden

Mehr Kunden gewinnen mit With Love, Hülya

With Love, Hülya fokussiert seine Dienstleistungen hauptsächlich auf digitale Kanäle, bietet jedoch auch Services an, die traditionellerweise eher dem klassischen Marketing zugeordnet werden (Fotoshootings, Event-Management etc.). Kontaktieren Sie uns, um einen unverbindlichen Beratungstermin zu vereinbaren und mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren.

Von Cem Topçu

Marketingexperte & Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.